Durch die Novellierung des Thüringer Wassergesetzes (ThürWG) vom 28.05.2019 wurden für die Unterhaltung der Gewässer zweiter Ordnung vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) 20 Thüringer Gewässerunterhaltungsverbände neu gegründet.

Damit ist der Gewässerunterhaltungsverband Untere Ilm seit dem 01.01.2020 für die Unterhaltung der Vorfluter im Bereich von Großheringen bis München (Bad Berka) und von Buttstädt bis Zimmern zuständig. Der Verband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das Verbandsgebiet umfasst nach dem Stand vom 13.11.2019 insgesamt 306 km Gewässer zweiter Ordnung.

Das Jahr 2020 dient prioritär dem Verbandsaufbau. Dabei stehen die Bestandsaufnahme des gesamten Verbandsgebietes sowie die Beseitigung von Unterhaltungsdefiziten im Vordergrund. Hierzu sind zunächst zahlreiche Abstimmungen mit Kommunen, Behörden und Anliegern notwendig, um die Arbeiten entsprechend zu planen und die jeweiligen Belange hinreichend zu berücksichtigen. Der Gewässerunterhaltungsband Untere Ilm besteht aus insgesamt 40 Mitgliedskommunen.

Die Apoldaer Wasser GmbH steht dem Verband beratend zur Seite und erbringt einzelne Dienstleistungen.

Aktuelles

Am 04.09. wurde vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) eine neue Version des PROGEMIS (Version 0.2) freigeschaltet.

Neue Funktionen:

  • Festlegung von Maßnahmenerfordernissen im Basisplan

Die Maßnahmen werden sukzessive nach Bestätigung des Gewässerunterhaltungsplanes 2021 in das PROGEMIS übertragen.

Mit dem Start der neuen Version wurden auch neue Zugangsdaten vergeben.

Sofern Sie die neuen Zugangsdaten noch nicht haben, so fordern Sie diese bitte bei Frau Posselt an:
Tel.: (03644) 539-120 | E-Mail: Ramona.Posselt@guv-untere-ilm.de

 

 

Am 21.08.2020 ist die neue Richtlinie des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) zur Förderung des Hochwasserschutzes und der Fließgewässerentwicklung in Kraft getreten.

Die Gewässerunterhaltungsverbände wurden aufgrund der Neuorganisation als Zuwendungsempfänger in die Richtlinie aufgenommen.

Die Richtlinie sowie eine Zusammenfassung der Themenbereiche können Sie in unserem Downloadbereich in der Rubrik "Hochwasserschutz und Fließgewässerentwicklung" herunterladen.

Weitere Informationen zur Richtlinie finden Sie unter: www.AKTION-FLUSS.de