Kaufmännisch-Technische Sachbearbeitung
Verbandsorganisation
in Teilzeit (30h/Woche) / optional auch Vollzeit möglich

In "Klein Venedig" war der ordnungsgemäße Wasserabfluss im Mühlgraben nicht mehr gewährleistet. Die Stadt Bad Berka hat den Gewässerabschnitt beräumen lassen. Nach abschließender Zuständigkeitsabstimmung wird die Maßnahme vom GUV Untere Ilm über die Landeszuweisungen refinanziert.

Link: Thüringer Allgemeine, 26.05.2020

Im Zeitraum vom 01.06.2020 bis 15.12.2020 führen die beauftragten Dienstleistungsunternehmen die Gewässerunterhaltungsarbeiten an den Gewässern zweiter Ordnung im Verbandsgebiet durch.

Download: Anliegerinformation / Aushang

Am 15.06.2020 ab 17 Uhr finden die nächsten Sitzungen der Mitgliedskommunen und des Vorstandes im Stadthaus Apolda statt.
Die Sitzungen sind nicht öffentlich.

Aus öffentlichem Interesse sowie aus wasserwirtschaftlicher Sicht besteht ein prioritärer Handlungsbedarf an den Gewässern zweiter Ordnung im Stadtgebiet Apolda. Die Arbeiten werden vereinbarungsgemäß im Rahmen der Amtshilfe im Jahr 2020 vorerst vom Kommunalservice Apolda ausgeführt.

Auf Grundlage der Thüringer Verwaltungsvorschrift zur Finanzierung der Gewässerunterhaltung zweiter Ordnung (VV-GUzO) vom 26.08.2019 erfolgt derzeit die Gewässerunterhaltungsplanung für das Jahr 2021 durch das Ingenieurbüro Tractebel Hydroprojekt GmbH Weimar. Als Grundlage dient die umfangreiche Bestandsaufnahme. Die betroffenen Mitgliedskommunen sowie örtliche Behörden werden rechtzeitig um Stellungnahme gebeten.

Sofern Sie die neuen Zugangsdaten noch nicht haben, so fordern Sie diese bitte bei uns an.
Den Link zur Plattform finden Sie unter unter Downloads

Durch das Gemeindeneugliederungsgesetz haben sich mit dem Jahreswechsel mehrere Gemeinden zusammengeschlossen. Die Anzahl der Mitglieder hat sich von 46 auf 40 geändert.

Ausführendes Ingenieurbüro: Tractebel Hydroprojekt GmbH Weimar